Freitag, 3. August 2007

Rosa Helikopter Mafia

Ok, Step 4 von 5 erledigt.

Equipped:
  1. Interweb
  2. SWE-Handynummer
  3. IKEA Std. Setup
  4. Fahrrad
Offen:
  • SWE-Konto
Gestern das wohl wichtigste in Linköping erworben: ett cykel! Das ist gar nicht so trivial, wie es scheint. Linköping ist so was wie das Münster Schwedens. D.h. 50 Quadrillionen Fahrräder auf einer Handvoll Hektar Land. Dies zieht somit umtriebige schmierige Luigis in den Dunstkreis des einst seriösen Pedalradhandels.

Im Viertel hier existiert ein verruchter Basar der Möglichkeiten, nämlich möglichst viel Geld für möglichst viel Schrott hinzulegen. Dies brachte mich auf die töfte Idee, den Fahrrad-Erwerb in urbaneren Gefilden vorzunehmen. Leider hatte 2 von 3 Läden dicht, so habe ich bei einem sehr ehrlichen Geschäftsmann (/Ironie off) vor gesprochen. Das ganze war wie in einem witzigen Kriminalfilm, samt Gang durch düstere Katakomben geschwängert von vielen (/Ironie on) höchst wahrscheinlich sehr legal erworbenen Vehikeln. Kurzum: Ich habe einen rosa Helikopter für eine verhältnismäßige Summe von 65 Euro erworben. Ich meine damit das Schrott-zu-Wucher-Verhältnis. Der Helikopter fährt sich ganz gediegen, auch wenn er allzu spontane Gangwechsel mit Gewürzmühlengeräuschen quittiert. Das "Schloss" habe ich im Preis um sage und schreibe 60 Cent auf 1,7 Euro drücken können durch brilliantes Verhandlungsgeschick. Wenigstens mussten der Verkäufer und ich beide beim Anblick des Schlosses lachen. Das bringt mich auf die Idee, mal 2 Euro mehr in ein Schloss aus Zahnseide zu investieren.

Da ich gestern Abend spontan den ersten Live-Teileklau miterlebt habe, bin ich über den langfristigen Verbleib des Helikopters aber im Ungewissen. Man wird sehen. Die Wahl des Vehikels war aber nicht ganz unbestimmt. So wird sich doch ein jeder Herr grämen mit einem solchem Gefährt über die Straße zu flanieren und der Wiedererkennungsgehalt ist auf meiner Seite.



Drive fast!

Kommentare:

Daniela hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Daniela hat gesagt…

So, noch mal in neu ...

Eine hübsche Mühle hast Du da erworben :-) Ich hoffe, dieses pinkfarbene Ungetüm bleibt von weiteren Übergriffen der dortigen Drahtesel-Mafia verschont.

Vor einigen Jahren durfte ich ein ein ähnlich anmutendes Gefährt (nicht schön, aber praktisch) mein Eigen nennen und konnte täglich am Derendorfer S-Bahnhof der fortschreitenden Demontage bishin zum Totalverlust zusehen. Gut, so ein sicherheitstechnisches Vorzeigemodell in Form des abgebilden Schlosses konnte ich damals nicht vorweisen ...

Deinem Zimmer verdient das Prädikat "IKEA-Low-Standard" oder auch das, was man bei einer Hotelbeschreibung als "zweckmäßige Einrichtung" bezeichnet, aber die Behausung Deines Kumpels scheint mir eher für den Strafvollzug geeignet zu sein. Hat er auch ein Fenster?

Aber ansonsten habt Ihr ja die ersten Widrigkeiten bei Eurer Invasion ins Land der Elche gut gemeistert. Gutes Gelingen bei Euren weiteren Vorhaben!

Gruß,
Daniela